Fort- u. Weiterbildungseinrichtungen

    Mindestlohn in der Weiterbildung gefährdet!

    Mindestlohn in der Weiterbildung gefährdet!

    Arbeitgeber blockierenKein Ergebnis brachte die dritte Verhandlungsrunde über einen Mindestlohn für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der SGB II/SGB III finanzierten Weiterbildung.

    Das neue „Angebot“ der Zweckgemeinschaft des Bildungsverbandes, den Stundenlohn um jeweils 2,25% für die Jahre 2018 und 2019 – insgesamt also um 4,5% – anzuheben, ist angesichts der sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung nichts als blanker Hohn! Als Begründung müssen die kleinen Unternehmen herhalten. Das ist schon deshalb unverständlich, weil alle Unternehmen von einem höheren allgemeinverbindlichen Mindestlohn profitieren.

    Mehr dazu im Download