Aktuelles

    In tiefer Trauer

    In tiefer Trauer

    Jürgen Wolf ver.di Jürgen Wolf

    Plötzlich und unerwartet wurde unser Landesfachbereichsleiter,
    unser Kollege Jürgen Wolf aus unserer Mitte gerissen.
     
    Wir, der Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik sind sehr traurig und tief erschüttert.

    Nachruf

    „Was man tief in seinem Herzen besitzt,
    kann man nicht durch den Tod verlieren!“

    - Goethe -

    Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
    wir müssen euch leider mitteilen, dass unser Kollege

    Jürgen „Lobo“ Wolf

    in der Nacht vom 1. auf den 2. November 2016 plötzlich und unerwartet viel zu früh im Alter von 60 Jahren verstorben ist.

    Jürgen hat schon während seiner Ausbildung bei der Deutschen Post sehr schnell seinen Weg zur Gewerkschaft gefunden. Nach aktiver Mitarbeit im Jugendbereich in der er auch die Funktion des Bezirksjugendleiters wahrnahm, gestaltete er über viele Jahre die Gewerkschaftsarbeit in Wolfsburg und Braunschweig sowohl als Mitglied und Vorsitzender des Betriebsrates als auch in unterschiedlichen Gremien der Deutschen Postgewerkschaft, im Bereich der Qualifizierung von Vertrauensleuten und Betriebsräten und als Vertreter der Arbeitnehmer im Verwaltungsrat der Postbeamtenkasse.

    Sein hohes ehrenamtliches Engagement mündete 2001 in eine Tätigkeit als Gewerkschaftssekretär der DPG im Bezirk Hannover/Braunschweig. 2007 übernahm er in ver.di die Funktion des Landesfachbereichs- leiters Postdienste, Speditionen und Logistik.

    Sein plötzlicher Tod macht uns betroffen.

    Jürgen war für viele Kolleginnen und Kollegen ein Ratgeber, der jederzeit ansprechbar war. Sein kollegialer, respektvoller, wertschätzender und immer fairer Umgang mit allen haupt- und ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen zeichnete ihn in besonderem Maße aus. Seine hohe fachliche Kompetenz wurde von allen wert geschätzt.

    Wir trauern mit seiner Frau sowie allen haupt- und ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen, die ihn kannten. Wir sind alle sehr traurig, dass er nicht mehr nicht mehr unter uns ist und werden ihn sehr vermissen!

    Für den Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Detlef Ahting, Sonja Brüggemeier, Susanne Kremer und Sabine Saur

    Für den Bundesfachbereich
    Andrea Kocsis