Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung

    T-Systems: Proteste der Beschäftigten werden ausgeweitet

    T-Systems: Proteste der Beschäftigten werden ausgeweitet

    TARIFRUNDE T-SYSTEMS INTERNATIONAL, GEI UND MMS GMBH

     2.Verhandlungsrunde 2016 am 20. April 2016 in Bonn

    Arbeitgeber bringen erneut die betrieblichen Themen zum Personalabbau in die Tarifrunde ein! Mit den uns bekannten Sätzen begründen sie ihre ablehnende Haltung:

    •  „Heute und in absehbarer Zeit verdient die T-Systems noch nicht das Geld für die von ver.di geforderte Tarifsteigerung.“
    •  „Ein Tarifabschluss muss die nachhaltige Entwicklung der T-Systems unterstützen.“
    •  „Voraussetzung: T-Systems muss profitabel werden.“

    Alles wird teurer, nur die Ausreden werden billiger - Protest der Beschäftigten ausgeweitet! Mehr als 1000 Beschäftigte an diversen Standorten protestieren gegen die Haltung der Arbeitgeber. Erneut Unterstützung der Verhandlungskommission am Verhandlungsort! Deutliches Signal in Richtung Arbeitgeber! Wir lassen uns nicht abkoppeln, das Konzernergebnis haben auch die Beschäftigten der TSI mit erwirtschaftet! Wir haben die Qualität für die internen und externen Kunden verbessert. Hohe Kundenzufriedenheit durch uns! Wir sind mehr wert!  

    Die Proteste gehen weiter. Nächste Verhandlungsrunde 12. – 13.05.2016

    Wir erwarten ein faires Angebot! Abkoppeln nicht mit uns! 

    V.i.S.d.P: Manfred Kuntze, ver.di Bundesverwaltung Fachbereich TK IT, Fachgruppe IT/DV