Pressemitteilungen

    Warnstreiks in Niedersachsen und Bremen: 9.000 senden machtvolles …

    Warnstreiks in Niedersachsen und Bremen: 9.000 senden machtvolles Signal

    15.03.2018

    Ahting: „Der Ball liegt im Spielfeld der Arbeitgeber!“ 

    Knapp 9.000 Beschäftigte in Niedersachsen und Bremen haben am heutigen Donnerstag ein machtvolles Signal gesendet. Mit zahlreichen Warnstreiks in beiden Bundesländern haben die in der Gewerkschaft ver.di zusammen geschlossenen Beschäftigten im öffentlichen Dienst wirkungsvoll ihre Interessen unterstrichen. Alleine an den zentralen Kundgebungen in Hannover, Braunschweig und Bremen nahmen 7.500 Beschäftigte teil. „Der Ball liegt im Spielfeld der Arbeitgeber. Es ist an ihnen, endlich ein Angebot vorzulegen, das dem Namen gerecht wird und bei dem die Beschäftigten nicht abgekoppelt werden von der allgemeinen Entwicklung“, fordert ver.di-Landesleiter Detlef Ahting. 

    In den drei Streikschwerpunkten Hannover, Braunschweig und Bremen legten Beschäftigte aus den Bereichen Öffentlicher Personennahverkehr, Müllabfuhr, Sparkassen, Verwaltung, Kitas, Sozialarbeiter, Feuerwehr, Kommunale Klinken, Umweltbetrieb Wasser- und Schifffahrtsamt etc. die Arbeit nieder. In Braunschweig, Peine, Salzgitter, Lüneburg und Meppen waren noch einmal 2.500 Menschen im Ausstand. 

    Am Flughafen Hannover-Langenhagen sorgten Streiks bei den Airport-Firmen AGS, AHS und Flughafengesellschaft für empfindliche Störungen des Bodenbetriebs. 

    „Darüber können die Arbeitgeber jetzt bis zur nächsten Verhandlungsrunde nachdenken“, so Ahting, der auch am 15. und 16. April in Potsdam dabei sein wird. „Wir erwarten jetzt endlich ein spürbares Entgegenkommen der Arbeitgeber, die bislang nur auf Zeit gespielt haben“, sagt der Landesleiter. 

    Am 16. März setzt ver.di die Warnstreiks u.a. in Hildesheim, Alfeld, Walsrode, Verden, Bremerhaven und Diepholz fort.

     

    Pressekontakt

    Matthias Büschking
    Leiter Presse/Politik und Planung

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105/-106
    Fax: 0511/12400-107
    Mobil: 0170 7812412
    e-mail: matthias.bueschking@verdi.de
    www.verdi-niedersachsen-bremen.de