Pressemitteilungen

    ver.di zur Sprachförderung an Kitas: „Fachliches Know-how ist …

    ver.di zur Sprachförderung an Kitas: „Fachliches Know-how ist da, aber es fehlt insgesamt an Personal“

    19.03.2018

    ver.di zur vorschulischen Sprachförderung an Kitas: „Fachliches Know-how ist da, aber es fehlt an pädagogischen Fachkräften“ 

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat erneut grundsätzlich begrüßt, dass die vorschulische Sprachförderung wieder in die Kindertagesstätten verlagert wird. Das mache allerdings noch einmal deutlich, wie wichtig zusätzliche pädagogische Fachkräfte in den Kitas sind. Gewerkschaftssekretärin Katja Wingelewski: „Die Aufgabenverlagerung darf nicht zu Lasten der pädagogischen Arbeit als zusätzliche Aufgabe gehen“. 

    Das fachliche Know-how für die Sprachförderung in den Kitas sei dort längst vorhanden, betont Wingelewski. Sprachförderung und Sprachbildung sei ein fester Bestandteil des Bildungsprogramms der Kindertageseinrichtungen. Allerdings fehle schon jetzt Personal. Wenn die vorschulische Sprachförderung als zusätzliche Aufgabe wieder in den Kitas stattfinde, müssten dringend ausreichend Stellen, Fachkräfte, Arbeitszeit und Qualifizierungen hierfür gewährleistet werden. Wer das allerdings mit dem bestehenden Personal vorsehe, versuche die Quadratur des Kreises. 

    „Wir bleiben bei unserer seit langem immer wieder formulierten Forderung nach einer Verbesserung der Kita-Qualität. Das Eine ohne das Andere zu machen, geht zu Lasten der Kinder, Eltern und Beschäftigten“, kommentiert die Gewerkschafterin. Dazu gehöre ein besserer Fachkraft-Kind-Schlüssel, sprich eine dritte pädagogische Fachkraft in den Kindergartengruppen. Mehr Verfügungszeiten sowie mehr Zeit für Leitungsaufgaben, Inklusion und Fortbildung, Gesundheits- und Sprachförderung, Vor- und Nachbereitung sind weitere Forderungen der Gewerkschaft.

     

    Pressekontakt

    Matthias Büschking
    Leiter Presse/Politik und Planung

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105/-106
    Fax: 0511/12400-107
    Mobil: 0170 7812412
    e-mail: matthias.bueschking@verdi.de
    www.verdi-niedersachsen-bremen.de