Gemeinden

    Rote Karte für das Kita-Gesetz in Niedersachsen!

    Kita-Gesetz Niedersachsen

    Rote Karte für das Kita-Gesetz in Niedersachsen!

    Aktion zur Anhörung im Landtag!
    Rote Karte für das Kita-Gesetz in Niedersachsen! ver.di Rote Karte für das Kita-Gesetz in Niedersachsen!

    Vor einem politischen Beschluss, der dieses NICHT-Gute-Kita-Gesetz zum 1. August 2021 in Kraft setzen soll, haben wir bereits viele Aktionen gemacht, um das Gesetzesvorhaben zu skandalisieren!

    Dazu gab es am Tag der Anhörung, heute (07. Mai 2021) wieder eine Kundgebung vor dem Niedersächsischen Landtag in Hannover, gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Kita-Gesetz aus Trägern, Eltern und Gewerkschaften.

    Wir haben mit um die 50 delegierten Kolleg*innen aus den betroffenen Bereichen bzw. dem Aktionsbündnis Kita-Gesetz, stellvertretend für alle Kita-Beschäftigten, Eltern und Kinder unseren Protest zeigen können.

    Viele Kolleg*innen zeigen eine Rote Karte für das NICHT-GUTE-KITA-GESETZ in Niedersachsen. Sylvia Milsch Wir zeigen Rote Karte für das NICHT-GUTE-KITA-GESETZ in Niedersachsen

    Auch am 01. Mai 2021 haben wir die Öffentlichkeit genutzt! Viele Menschen haben sich mit unseren Anliegen solidarisch erklärt!

    Nach mehr als 27 Jahren brauchen wir eine Reform des Kita-Gesetzes mit gesetzlichen Mindeststandards, die den aktuellen Anforderungen unserer Arbeit entsprechen. Konkret brauchen wir:

    • die gesetzlich verankerte dritte pädagogische Fachkraft in Kindergartengruppen
    • mehr Verfügungszeiten und Zeit für die Arbeit der Kita-Leiter*innen
    • Refinanzierung und gesetzliche Festschreibung von Fachberatung
    • einen Rechtsanspruch auf einen integrativen Kita-Platz

    Das Gesetz enthält keine der schon lange geforderten Veränderungen der Rahmenbedingung, um Kinder besser zu begleiten und den Beschäftigten in der Kita gesunde Arbeitsbedingungen zu ermöglichen.
    Darum müssen wir weiter gemeinsam aktiv bleiben!