ver.di vor Ort

    Der Eigenreinigung stinkt's

    Info Nr.1

    Der Eigenreinigung stinkt's

    Freie Hansestadt Bremen (FHB) hält den Kontrakt zur Sicherung der Eigenreinigung auf dem Rücken der Reinigungskräfte nicht ein!

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    Zusammengefegter Abfall Quelle: Info Nr. 1, ver.di Bezirk Bremen Niedersachsen.

    ihr haltet seit Dezember 2011 all unsere Beiträge zur Kostensenkung, höhere Quadratmeterleistung, geringere Eingruppierung und gestreckte Reinigungsintervalle, ein. Die FHB hält maßgebliche Teile ihrer Verpflichtungen nicht ein.

    Insbesondere folgende Verpflichtungen werden von der FHB nicht eingehalten:

    1. Erhaltung der Eigenreinigung mit einer Personalstärke von ca. 500 KollegInnen
    2. Sicherstellung des notwendigen Nutzerverhaltens als Voraussetzung für eine erfolgreiche und qualitative Umsetzung der höheren Leistungswerte (Stichwort: Einführung von Vorleistungen / Mitwirkungen der Schüler bei Grobschmutzbeseitigung, Mülleimerentleerung, Aufstuhlen)
    3. Optimierung des Gesundheitsschutz- und Eingliederungsmanagements
    4. Aufbau eines aussagekräftigen Qualitätsmanagements

    Wir haben deshalb unseren Bürgermeister Böhrnsen und die zuständigen Senatorinnen Linnert und Quante-Brandt aufgefordert folgende Pflichten der FHB einzuhalten:

    1. Die ca. 100 fehlenden KollegInnen einzustellen
    2. Die Reinigungsstunden in den Klassenräumen, um die fehlende Vorreinigung zu erhöhen
    3. Einrichtung eines Gesundheitsmanagements
    4. Aufbau eines Qualitätsmanagements zur Überprüfung der Fremdreinigungsleistungen

    „Der Eigenreinigung stinkt´s“ sagt dazu die stellv. Personalratsvorsitzende Heidemarie Adler. „Es hat massenhaft Gespräche gegeben, aber die politisch Verantwortlichen halten uns nur hin. Wir erwarten jetzt Taten.“
    „Sollte die FHB bis Dezember dieses Jahres ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen sein, wird ver.di Maßnahmen zur Durchsetzung der vertragsgemäßen Pflichten einleiten“ ergänzt dazu der Gewerkschaftssekretär Ingo Tebje.

    Deshalb jetzt eintreten, da wir eure Rechte nur mit gemeinsamen gewerkschaftlichen Aktivitäten durchsetzen können!

    Wir sind es wert! ver.di

     

     

     

     

     

    Beschäftigteninfo

    • Zur Info!

    Es werden immer wieder Beschwerden über die Einweisung von Vertretungskräften in der Reinigung und über das Schreiben von Mängelprotokollen über die Vorreinigung an ver.di herangetragen. Dazu folgende Hinweise:

    Die Einweisung von Vertretungskräften in der Reinigung gehört nicht zu euren Aufgaben. Weder im Tarifvertrag, im Kontrakt noch in irgendeiner Dienstanweisung wird von euch verlangt, Vertretungskräfte einzuweisen.
    Das gleiche gilt für Mängelprotokolle über die Vorreinigung.
    Der Nutzer muss eine Vorreinigung leisten. Ihr müsst aber nicht kontrollieren und dokumentieren, ob sie auch durchgeführt worden ist. Diese Mängelprotokolle führen immer wieder zu Verärgerungen bei den Lehrerinnen und Lehrern, weil sie sich durch euch kontrolliert und bei der Schulleitung angeschwärzt fühlen.
     

    Bei Immobilien Bremen wird der mit ver.di geschlossene Vertrag zur Eigenreinigung nicht eingehalten

    Darüber berichtet wurde in der Sendung Buten & Binnen (Radio Bremen):

    Video: (Quelle: YouTube, Buten & Binnen)