Gesundheit und Soziales

    Gesellschaftspolitische Bildung 2021

    Weiterbildung

    Gesellschaftspolitische Bildung 2021

    Bildungsurlaub. Hinterher ist man immer klüger.
    Gesellschaftspolitische Bildung 2021 ver.di Gesellschaftspolitische Bildung 2021  – Bildungsurlaub. Hinterher ist man immer klüger.


    Liebe Kollegin, lieber Kollege,

    „Die Welt aus den Fugen?“, diese Frage stellt ein ver.di GPB Seminar in Saalfeld und trifft damit wohl den Kern, auf den man unweigerlich kommt, wenn man als politisch denkender Mensch gegenwärtig die Gesellschaft betrachtet.

    Die Corona-Pandemie hat weltweit über eine halbe Millionen Menschen das Leben gekostet und Existenzen zerstört. Sie hat darüber hinaus eine weltweite Wirtschaftskrise ausgelöst und Millionen von Arbeitsplätze gekostet. Allein 55.000 ver.di-Mitglieder befanden sich in Kurzarbeit. Minijobber, Solo-Selbstständige und prekär Beschäftigte sind existenziell bedroht und auf soziale Sicherungssysteme angewiesen, die in den vergangenen Jahrzehnten auf ein Minimum zurückgefahren worden sind. Die Bewältigung der Pandemie, so der gewerkschaftspolitische Situationsbericht, ist eine Herausforderung für unsere Generation.

    Dabei werden sich die Konflikte zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften nach der Krise verschärfen. Auch wenn in der Pandemie deutlich wurde, welche grundsätzliche Bedeutung soziale Sicherungssysteme, die öffentliche Daseinsvorsorge und die Versorgung der Bevölkerung mit lebensnotwendigen Grundgütern hat, wird es keine automatischen Verbesserungen in diesen Bereichen geben. Nur harte gewerkschaftliche Auseinandersetzungen, tarifliche und außertarifliche Kämpfe werden zu einer Aufwertung dieser Bereiche führen. Klatschen allein wird nicht helfen.

    Die Herausforderung der Bewältigung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie wird begleitet von Verschwörungserzählungen, Debatten zu Rassismus und die Frage, wer für die Krise bezahlen soll. Die Debatte, wie wir zukünftig leben und arbeiten wollen, wird intensiver denn je geführt. Die politische Bildungsarbeit kann einen Anteil daran haben, dass die Debatte verbunden wird, mit demokratischen Grundwerten, kritischer Reflexion und solidarischem Handeln.

    Einen Dialog zu führen, in den Austausch zu kommen und gegenseitig voneinander zu lernen, ist das Anliegen der Dialogforen in diesem Programm. Dabei greifen wir unter anderem auch die unterschiedlichen Wahrnehmungen zwischen Ost und West auf und versuchen die Mauern im Kopf zu beseitigen. Die Dialogforen sind ein neues, kurzes Format, um gesellschaftliche Themen aufzugreifen.

    Digital unterstützte Lernformen haben bereits in den vergangenen Jahren mehr und mehr Einzug in die ver.di-Bildungsarbeit erhalten. Während der Corona-Schließzeiten wurden diese Angebote ausgebaut. Sie ergänzen zukünftig die Angebote der Seminare in den ver.di-Bildungszentren. Trotzdem hat die Pandemie auch gezeigt, dass Video- und Onlineformate nicht die Begegnungen mit Menschen und den realen Austausch ersetzen können.

    Neben den Seminaren in diesem Programm werden weitere Bildungsangebote über die ver.di-Fachbereiche, Bezirke und Landesbezirke angeboten. Auch das DGB-Bildungswerk bietet Veranstaltungen zu gewerkschaftspolitischen Themen an. Alle Seminare im ver.di-Bereich findest du im ver.di-Bildungsportal.

    Ich freue mich über dein Interesse und wünsche dir interessante, erfolgreiche Seminare.

    ANDREAS MICHELBRINK
    Geschäftsführer ver.di GPB


    Zum Bildungsprogramm: Fit für die Interessenvertretung 2021