Aktuelles

    Wir fordern einen besseren Personalschlüssel in Bremer Pflegeheimen!

    Pflege

    Wir fordern einen besseren Personalschlüssel in Bremer Pflegeheimen!

    Morgen wird das Bremische Wohn- und Betreuungsgesetz verabschiedet. Die anhängende Personalverordnung regelt schon jetzt, dass 1 Pflegekraft für 50 BewohnerInnen in der Nacht ausreicht und 1 Pflegefachkraft am Tag mit 2 ungelernten Kräften 30 BewohnerInnen pflegen kann.

    Dazu haben wir gestern eine tolle Aktion gemacht und eine besseren Personalschlüssel gefordert. Unsere Forderung haben wir persönlich per Brief an jeden eine Windel und die Aufforderung, gegen das Bremische Wohn- und Betreuungsgesetz zu stimmen überreicht. Dazu das anhängende Foto. In dem Schreiben hieß es unter anderem: „Sollten Sie doch für das Bremische Wohn und Betreuungsgesetz in der vorgesehenen Form stimmen, möchten wir – die jetzigen Pflegekräfte, die unmittelbar von der Personalverordnung betroffen sind – Ihnen schon mal ein Pflegebasispaket zur Verfügung stellen. Bewahren Sie es gut auf! Sie werden es im Alter zur Selbstversorgung benötigen. Mit dem von Ihnen mitbestimmten Personalschlüssel, werden die dann noch vorhandenen Pflegekräfte keine Zeit mehr für ihre Bedürfnisse haben“

    BrewoBeg-Aktion am 07.11.2017 in Bremen ver.di BrewoBeg-Aktion am 07.11.2017 in Bremen
    BrewoBeg-Aktion am 07.11.2017 in Bremen ver.di BrewoBeg-Aktion am 07.11.2017 in Bremen