Aktuelles

    Und sie reden doch!

    Krankenhäuser

    Und sie reden doch!

    Tarifkonflikt Ameos-Kliniken in Hildesheim und Osnabrück


    Bewegung im Tarifstreit bei Ameos?

    Es bewegt sich was. Die achte Streikwoche im ehemaligen Landeskrankenhaus bringt tatsächlich ernsthafte Gespräche. Nach langem Schweigen hat sich die Ameos-Geschäftsleitung doch noch entschieden, zu reden. Am morgigen Mittwoch kommen die Tarifparteien zusammen. Als Geste der Beschäftigten wird für diesen ersten Verhandlungstag der Streik unterbrochen. Die Beschäftigten wollen signalisieren, wie verantwortungsbewusst sie mit der Tarifautonomie umgehen.

    Leider ist das Unternehmen in seiner Verhandlungsführung weniger respektabel. Die Gelegenheit nutzend, laden sie zu Mittwoch die Leiharbeiter ein. Mitarbeiterversammlungen sind während des Streiks nicht möglich. Jetzt soll eine andere Ameos-Firma die Leiharbeiter mit neuen Verträgen übernehmen, so der Plan. Etwas skurril und ganz sicher instinktlos, denn der Umgang mit Leiharbeit ist ein wichtiger Teil der Verhandlungen. Zumindest ist das ein Grund für weitere Leiharbeiter, „Ver.di-aner“ zu werden.

    Die Beschäftigten sehen der Verhandlung gelassen entgegen. Für Donnerstag bereiten sie eine kleine Kundgebung in Osnabrücks Innenstad vor. Sie bringen das Streiktheater auf die Straße und informieren, was seit Monaten und in der achten Streikwoche gefordert wird. Auf dem Nicolaiort wird am Donnerstag um 15 Uhr die Straße mit dem Streiktheater belebt. Die Kolleginnen wissen, dass informierte Menschen ihr Anliegen unterstützen. Und genau darum geht es!