Aktuelles

    Bunte Vielfalt - GERECHT gestalten!

    Wohlfahrt

    Bunte Vielfalt - GERECHT gestalten!

    Mit den Betriebsräten des Paritätischen Niedersachsens für bessere Arbeitsbedingungen

    Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. ist als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege eine wichtige sozialpolitische Stimme in Niedersachen. Als Verband bietet er soziale Dienste auf den diversen Feldern sozialer Arbeit an. Darüber hinaus ist er Hauptgesellschafter von 13 Tochtergesellschaften, die ebenfalls soziale Unterstützung leisten. Der Paritätische ist gleichzeitig der Dachverband für über 800 selbständige Mitgliedseinrichtungen in Niedersachsen, in denen über 60 000 Beschäftigte arbeiten.

    Der Paritätische als Arbeitgeber
    Der Paritätische versteht sich als „Sozialanwalt der niedersächsischen Bürger/innen“. Gleichzeitig ist er selbst Arbeitgeber: Fast 2500 Beschäftigte arbeiten in 42 Kreisverbänden, in seinen Tochtergesellschaften arbeiten weitere 7.000 Kolleginnen und Kollegen. Der Paritätische prägt nicht nur die Arbeitsbedingungen in seinen eigenen Kreisverbänden. Als Hauptgesellschafter über er auch maßgeblichen Einfluss auf die Arbeitsbedingungen in den Tochtergesellschaften aus. Deshalb arbeiten wir Betriebsräte des Landesverbands und der Tochtergesellschaften zusammen und unterstützen uns gegenseitig.

    Als Betriebsräte mit euch für gute Arbeitsbedingungen
    Wir sind gerne Beschäftigte eines Verbands, der sich sozialen Zielen verpflichtet fühlt. Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass nach außen vertretene Forderungen bei den eigenen Beschäftigten nicht umgesetzt werden. Als Betriebsräte setzen wir uns deshalb ein für die Einhaltung gesetzlicher und betrieblicher Vorschriften, familienfreundlichere und gesundheitsverträglichere Arbeitsbedingungen, nehmen Einfluss auf die Gestaltung der Arbeitszeiten und Dienstpläne und vieles mehr.

    Als Gewerkschafter/innen für Tarifverträge
    Als Betriebsräte können wir mit der Unterstützung der Kolleg/innen viel bewirken. Angemessene und regelmäßige Lohnerhöhungen sowie eine gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit können wir jedoch nicht durchsetzen. Dies geht nur über Tarifverträge, die zwischen Arbeitgeber und Gewerkschaft verhandelt werden. Bislang verweigert sich der Paritätische solchen Tarifverträgen. Das Ergebnis ist häufig: Ungleicher Lohn für gleiche Arbeit, Intransparenz bei den Löhnen. Manche Beschäftigte bekommen seit Jahren sehr geringe oder keine Lohnerhöhungen.

    Weil wir uns für regelmäßige Lohnerhöhungen einsetzen und gleichen Lohn für gleiche Arbeit durchsetzen wollen, haben sich viele von uns in der Gewerkschaft ver.di zusammengeschlossen. Je mehr wir in ver.di sind, desto eher können wir Tarifverträge durchsetzen!

    Betriebsratswahlen 2014
    Im kommenden Jahr finden zwischen März und Mai wieder Betriebsratswahlen statt. Infos zu den Wahlen werdet ihr rechtzeitig erhalten. Wir wollen auch aus den kommenden Wahlen als starke Betriebsräte hervorgehen. Dafür brauchen wir eure Unterstützung: Bringt euch und eure Themen deshalb ein und beteiligt euch an der Wahl!