Aktuelles

    Tarifvertrag statt Vergütungsdschungel

    Wohlfahrt

    Tarifvertrag statt Vergütungsdschungel

    GPS Wilhelmshaven

    Die „Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit“ (GPS) ist kein kleiner Arbeitgeber in Wilhelmshaven. Inzwischen beschäftigt die gemeinnützige Gesellschaft mehr als 1.000 Beschäftigte. Sie ist tätig in der Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Pflege und weiteren Bereichen sozialer Arbeit.

    Als Tochtergesellschaft des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen fühlt sich die GPS unter dem Motto „Gemeinsam unterstützen“ sozialen Zielen verpflichtet. Wie aber steht es mit dem Umgang mit den eigenen Beschäftigten und deren Arbeitsbedingungen? Hier liegt einiges im Argen. Seit der Tarifflucht vor über 10 Jahren gibt es keine einheitlichen und gerechten Arbeitsbedingungen und Löhne. Unterschiedliche Löhne für die gleiche Arbeit, verschiedene Arbeitszeiten und Urlaubsregelungen usw. gehören zum Alltag. Das wollen die Beschäftigten nun ändern und sammeln unter dem Motto „Tarifvertrag statt Vergütungsdschungel“ im Betrieb Unterschriften.

    Auf der Unterschriftenliste heißt es:
    „Wir, die Beschäftigten der GPS Wilhelmshaven und Unterzeichner/innen dieser Unterschriftenliste, fordern von der Geschäftsführung der GPS und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband

    • einen Tarifvertrag für alle Beschäftigten der GPS Wilhelmshaven
    • gleichen Lohn für gleiche Arbeit
    • einheitliche und gerechte Arbeitsbedingungen (bei Urlaub, Zuschlägen, Arbeitszeit usw.)“