Krankenhäuser

    Endlich ein Tarifvertrag

    MediClin Hedon Klinik Lingen

    Endlich ein Tarifvertrag

    Endlich ein Tarifvertrag für die Beschäftigten der MediClin Hedon Klinik Lingen

    Fast zwei Jahre wurde verhandelt und über Formulierungen abgestimmt. Jetzt gibt es zwischen der zuständigen Gewerkschaft ver.di und der Mediclin Hedon-Klinik Lingen eine Einigung.

    „Die Mediclin Hedon Klinik wird erstmals einen Tarifvertrag erhalten und das ist ein Meilenstein“, so der Betriebsratsvorsitzende und Mitglied der Tarifkommission Gero Schlagelambers. „Nun gilt es in den nächsten Jahren, ihn weiter zu entwickeln. Und ja, die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt bringt es mit sich, dass insbesondere die Pflege von diesem Vertragswerk profitiert. Wir dürfen in der weiteren Entwicklung aber nicht einfach abwarten, bis andere Berufsgruppen auch dort angekommen sind, wo die Pflege bereits jetzt ist“. Da sich die Verhandlungen, wie bereits zu Anfang erwähnt, über fast zwei Jahre hinzogen, fand die erste Anhebung der Gehälter schon während der laufenden Verhandlungen statt. Nach der Überleitung der Beschäftigten in die neue Eingruppierungssystematik werden alle mindestens einen Gehaltszuwachs von 3 % im Vergleich zum Januargehalt 2018 erreichen. Im nächsten Schritt wird es eine Steigerung von 2,7 % am 1. Januar 2019 für den größten Teil der Beschäftigten geben. Der ärztliche Bereich erhält seine Erhöhung um 2,7 % im Juni 2019.

    Neue Vergütungsverhandlungen können schon im September 2019 stattfinden.

    Die Dinge die zuvor lediglich in einem Standortsicherungsvertrag vereinbart waren, wie z.B. Urlaub und Arbeitszeit sind nun auf einer höheren Ebene verbindlich geregelt.

    „Jetzt ist es an den betrieblichen Akteuren das Werk in den Alltag umzusetzen“, so die Gewerkschaftssekretärin Nicole Verlage, „dazu werde ich engen Kontakt zu den Mitgliedern halten, damit wir herausfinden, was ggf. nachgebessert werden muss.“