Handel

    Solidaritätserklärung

    Tarifrunde Einzelhandel 2019

    Solidaritätserklärung

    von Jutta Krellmann, Mitglied des Deutschen Bundestages, Sprecherin für Mitbestimmung und Arbeit


    Solidaritätserklärung Warnstreik Einzelhandel

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    ich freue mich, dass ich heute mit Euch zusammen streiken kann.

    Eure Arbeit ist wertvoll und sollte entsprechend entlohnt werden. Eure Forderung nach 1€ pro Stunde mehr und einem Mindesteinkommen von 2.1.00 Euro sollte keine Forderung sein, sondern eine Selbstverständlichkeit. Es muss wieder normal werden, dass jeder von einem Gehalt gut leben kann. So klappt es dann auch mit einer vernünftigen Rente.

    Und trotz guter Gewinne im Einzelhandel nimmt die Tarifbindung ab -- hier muss gehandelt werden. Es muss eine Allgemeinverbindlichkeit bei den Tarifverträgen geben. Das würde Dumpinglöhne verhindern, mit denen die Arbeitgeber teilweise arbeiten.

    Wie kann es sein, dass der Einzelhandel jährlich mit 1,5 Milliarden Euro durch Steuergelder bezuschusst wird? Denn das ist die Summe, die jährlich für Aufstockerleistungen vom Staat an Beschäftigte mit geringen Einkommen bezahlt wird.

    Umso mehr freue ich mich, heute hier so viele Kolleginnen und Kollegen zu sehen, die hinter ihrer Gewerkschaft stehen.

    Es ist gut und richtig, dass wir alle heute hier sind, um der Arbeitgeberseite deutlich zu machen, dass ihr Angebot miserabel ist. Es ist eine Unverschämtheit, dass die Arbeitgeber bei Eurer Lohnforderung von „Höhenflügen" Eurer Gewerkschaft schwadronieren und ein unterirdisches Angebot von gerade einmal 1, 7 Prozent mehr Gehalt ab Mai 2019 machen. Da hilft auch nicht der Ausblick auf eine weitere Erhöhung um lächerliche 1,2 Prozent ab 2020.

    Ihr seid es, die die Profite der Unternehmen erarbeiten! Die Arbeitgeber haben in den letzten Jahren hohe Gewinne eingestrichen. Sie können es sich leisten, anständige Löhne zu zahlen. Und aus meiner Sicht ist es auch ihre Verpflichtung, Euch richtig zu entlohnen und damit eine wirkliche Wertschätzung zu zeigen, für Eure tägliche Arbeit.

    Euer Kampf setzt ein Signal für die weiteren Tarifergebnisse in diesem Jahr.

    Ich wünsche Euch Kraft, Phantasie und Durchhaltevermögen in der Auseinandersetzung um Eure berechtigten Forderungen.

    Ihr habt meine volle Solidarität.
    Mit kollegialen Grüßen,
    Jutta Krellmann