Einzelhandel

    Primark lässt die Maske fallen!

    Einzelhandel

    Primark lässt die Maske fallen!

    Streik bei Primark Hannover am 22.10.2015 ver.di Niedersachsen-Bremen Handel Streik Primark

    Wie, denkst Du, sollte überdurchschnittliches Engagement und Courage beantwortet werden? Mit Anerkennung, Respekt, Wertschätzung? Oder mit Rauswurf?

    Letzteres ist anscheinend die neue beschämende Gangart bei Primark. Offen greift das Unternehmen in Hannover den Betriebsratsvorsitzenden an. Der aktive Gewerkschafter Ralf Sander soll fristlos gekündigt werden! Dazu erhielt der Betriebsrat vom Arbeitgeber die Anhörung mit der Bitte um Zustimmung.

    Vieles hat sich offensichtlich geändert in der Unternehmenskultur, in der es in der Vergangenheit noch um Sozialpartnerschaft und Ausgleich von Interessen ging. Jetzt werden die vertrauensvolle Zusammenarbeit und der Einsatz für Arbeitnehmerinteressen mit Füßen getreten.

    Dies ist nicht nur ein Angriff auf den Betriebsratsvorsitzenden. Er richtet sich gegen den gesamten Betriebsrat, gegen alle ver.di-Mitglieder und gegen alle Arbeitnehmer*Innen!

    Ralf hat als Beisitzer im Rahmen der Einigungsstelle zur Betriebsvereinbarung Arbeitszeit einen Vorschlag zur Personaleinsatzplanung erarbeitet und an die Einigungsstelle per E-Mail verschickt. Darin soll aber laut Primark ein Datenschutzverstoß bestehen, der nun durch fristlose Kündigung geahndet werden soll. Der Arbeitgeber gibt klar zu verstehen: Ralf muss weg!

    Zu lang schon engagiert, zu lang schon unbequem? Und da das auch für den Rest des Gremiums gilt, schlägt Primark dieser Schlange jetzt den Kopf ab!? Geht es hier wirklich um Datenschutz? Oder will Primark nicht eher den Weg frei machen, um ohne größere Widerstände des demokratisch gewählten Betriebsrates den Store zu führen?

    Dies ist nicht nur ein Angriff auf den Betriebsratsvorsitzenden. Er richtet sich gegen den gesamten Betriebsrat, gegen alle ver.di-Mitglieder und gegen alle Arbeitnehmer*Innen! Solidarität muss unsere Antwort sein: Stellt Euch hinter Ralf und steht zu Eurem Betriebsrat!

    Wir fordern von Primark: Die Kündigungsandrohung muss sofort zurückgenommen werden!