Großhandel

    Tarifeinigung im Genossenschaftlichen Großhandel

    Tarifrunde im Handel

    Tarifeinigung im Genossenschaftlichen Großhandel

    Für die Beschäftigten im Genossenschaftlichen Großhandel wurde am Donnerstag, 8. Juni 2017, ein Tarifabschluss durchgesetzt.

    Demnach steigen die Löhne und Gehälter ab 1. August 2017 nach drei Nullmonaten um 2,5% und ab 1. Mai 2018 um weitere 2,0%. Die Ausbildungsvergütungen steigen um dieselben Prozente jeweils zum 1. September 2017 und 2018. Die Tarifeinigung hat eine Laufzeit von 24 Monaten bis zum 30. April 2019.

    ver.di Verhandlungsführer David Matrai sieht bei dem Abschluss Licht und Schatten: „Erfreulicherweise konnten wir eine Reallohnsteigerung durchsetzen. Die Löhne steigen stärker als die Preise und das ist gut so. Unzufrieden sind wir über die drei Nullmonate Mai, Juni und Juli in diesem Jahr. Zudem hatten wir eine deutlichere Lohnerhöhung der unteren Einkommen gefordert. Hier knauserten die Arbeitgeber leider bis zum Schluss. Nun werden wir alles daran setzen, um in zwei Jahren noch stärker in den Betrieben zu sein und noch mehr Druck auf die Unternehmen ausüben zu können.“

    In den letzten Wochen hatten Beschäftigte in mehreren Betrieben Aktionen für deutliche Lohnerhöhungen durchgeführt. Unter anderem streikten Beschäftigte am EDEKA Standort Wiefelstede.