Sozialversicherung

    MDK Vergütungsrunde 2014

    Alle sind gefragt!

    MDK Vergütungsrunde 2014

    Jetzt Forderungen diskutieren

    Am 24. Oktober 2013 hat die MDK-Bundestarifkommission getagt und sich ausführlich mit der Frage der Tarifverhandlungen 2014 auseinandergesetzt und beschlossen:  Der Vergütungstarifvertrag wird zum 31.12.2013 gekündigt!

    Damit verbunden ist natürlich die Diskussion, mit welchen konkreten Forderungen wir in die Tarifverhandlungen gehen. 

    Forderungen abschließend diskutieren!

    Die Bundestarifkommission wird am 27. November 2013 in Berlin alle Forderungen aus den jeweiligen MDK´en diskutieren und beschließen, welche bundesweit geltenden Forderungen wir dem Arbeitgeber übermitteln. 

    Also: Mitdiskutieren – Verantwortung übernehmen – Mitglied werden!
    Denn: nur ver.di-Mitglieder beschließen die Forderungen! 

    Weitere Schwerpunkte nach Landes-MDK´en möglich!

    Nachdem die Durchsetzungsfähigkeit in verschiedenenen MDK´en gegeben ist, kann dies auch ergänzende Forderungen für den jeweiligen MDK bedeuten. Dies dürfte den Arbeitgeber nicht verwundern, hat er doch selbst auch landesunterschiedliche Regelungen, von der Anwendung der Reisekosten-Regelungen bis hin zu Eingruppierungen. 

    Warum ist die Frage der „Durchsetzungsfähigkeit“ wichtig?

    Alle Menschen mögen Verhandlungen, die im gemeinsamen Interesse friedlich durchgeführt werden. Aber es liegt in der Natur der Sache, dass in Tarifverhandlungen Arbeitgeber und Beschäftigte unterschiedliche Interessen haben. Für Tarifverhandlungen auf Augenhöhe ist die Durchsetzungsfähigkeit ein wichtiges Kriterium! 

    Am 15. November 2013 findet die erste Sondierung mit den Arbeitgebern in Berlin statt. Dies ist keine Tarifverhandlung, sondern ein erstes Gespräch mit den Arbeitgebern, vorbereitend für die Tarifverhandlungen.

    Deshalb: jetzt ver.di-Mitglied werden 

    Zeitdruck vorhanden? NEIN! Der Vergütungstarifvertrag hat eine Laufzeit bis 31. Dezember 2013. Ziel ist, am 15.11.2013 u.a. konkrete Verhandlungstermine zu vereinbaren. Unmittelbar nach der Forderungsaufstellung am 27.11.2013 werden wir diese dem Arbeitgeber mitteilen. 

    V.i.S.d.P.
    ver.di Bundesverwaltung, Fachbereich Sozialversicherung,
    Gabriele Gröschl-Bahr, Paula-Thiede-Ufer 10,10179 Berlin