Krankenkassen

    Warnstreik bei AOK Bremen

    Warnstreik bei AOK Bremen

    Für kommenden Montag, den 27. Januar 2014 hat ver.di die Beschäftigten der AOK Bremen/Bremerhaven ab 10:45 Uhr zum Warnstreik aufgerufen. In Bremen versammeln sich die Streikenden vor dem AOK-Gebäude an der Bürgermeister-Smidt-Straße ab 11 Uhr zu einer Protestkundgebung und werden gegen 12:30 Uhr in einer Demonstration zum Streiklokal im Konsul-Hackfeld-Haus ziehen.

    Beschäftigte der AOK-Geschäftsstelle in Bremerhaven und auch der AOK Niedersachsen aus Cuxhaven, Bremervörde und Stade beteiligen sich am Warnstreik und werden zur Protestkundgebung nach Bremen kommen. Ver.di rechnet mit mehr als 200 Streikenden.

    Anlass des Warnstreiks ist die bundesweite Entgelt-Tarifrunde bei der AOK, in der ver.di Tariferhöhungen um 5,5% - mindestens aber 190 Euro - bei einer Laufzeit von 12 Monaten fordert. Für die Auszubildenden sollen die Vergütungen ebenfalls um 5,5%, mindestens jedoch um 50 Euro angehoben werden. Die Tarifgemeinschaft der AOK hatte in der zweiten Verhandlungsrunde eine Tarifsteigerung zum 1.1.2014 um 2,3% bei einem Mindestbetrag von 75 Euro angeboten und ab dem 1.1.2015 eine weitere Tariferhöhung um 1,8%. Dieses Angebot der Arbeitgeber hält ver.di für unzureichend. Deshalb soll vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen am 28. Januar 2014 mit Warnstreiks und Protestaktionen der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden.

    „Die Beschäftigten der AOK haben bei den Einkommen gegenüber anderen gesetzlichen Krankenkassen erheblichen Nachholbedarf", sagte ver.di-Gewerkschaftssekretär Klaus Schukowski. Die AOK-Beschäftigten hätten in den zurückliegenden Jahren reale Einkommensverluste hinnehmen müssen. Bei der AOK seien die Tarif-Einkommen 2012 nur um einen Sockelbetrag von 50 Euro und ab dem 1.8.2012 um 1% angehoben worden sowie ab dem 1.8.2013 um 1,5%.

    Die AOK Bremen/Bremerhaven hat rund 164.000 Mitglieder und 225.000 Versicherte.

    Für Rückfragen  stehen gern zur Verfügung:

    Ralf Zimmermann, ver.di-Vertrauensleutesprecher bei der AOK Bremen/Bremerhaven – Telefon: 0421 176 1165 und 0172 79 16 575

    Klaus Schukowski, ver.di-Gewerkschaftssekretär, Tel. 0160 71 21 397