Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung

    Betriebsratswahl Telefonica Germany Retail GmbH

    Betriebsratswahl Telefonica Germany Retail GmbH

    Unsere Themen:
    Seit dem Wechsel von der OHG in die Retail haben viele Mitarbeiter/innen das Gefühl, dass der derzeitige BR die Interessen des Arbeitgebers über die Interessen der Mitarbeiter/innen stellt und sie nicht ausreichend vertritt. Das hat zu Missmut und Diskussionen geführt.

    Wir wollen, dass unser neuer Betriebsrat vertrauenswürdig ist und für Beschäftigte der blauen und grünen Welt da ist.
    Wir wollen wieder regelmäßige Betriebsversammlungen.
    Wir wollen zukünftig dem Arbeitgeber auch mal die Stirn bieten und mehr für die Beschäftigten rausholen.
    Es muss eine gerechtere Handhabung von Zuschlägen geben.
    Wir wollen eine Berücksichtigung des Arbeitsaufkommens mit entsprechendem Ausgleich und nicht, dass die Kolleginnen u. Kollegen in den Stores „ausbrennen“.
    Wir wollen eine Entfristung der befristeten Arbeitsverträge.
    Wir wollen ein gerechtes und einheitliches Arbeitszeitmodell.
    Wir wollen eine gerechtere Zielvereinbarung und eine Festlegung von zu erreichenden und nachvollziehbaren Zielen, die auch messbar sind.
    Der Zielerreichungsgrad muss transparent gemacht werden und auch die tatsächliche Auszahlung an die Beschäftigten widerspiegeln.
    Durch die Einführung von verpflichtenden Pencil Selling ohne Ausnahme bei jedem Kunden, drängt sich der Verdacht auf, dass der jetzige BR voll auf die Wünsche der Geschäftsführung eingegangen ist. Das ist keine Interessenvertretung im Sinne der Beschäftigten, denn sie sind nicht an dem Prozess beteiligt worden.

    Mehr im Download