Aktuelles

    Keine Einigung im Tarifstreit mit den Müllwerkern

    BEG-logistics GmbH Bremerhaven

    Keine Einigung im Tarifstreit mit den Müllwerkern

    Abfallwirtschaft Manfred Richter Keine Einigung im Tarifstreit mit den Müllwerkern  – BEG-logistics GmbH Bremerhaven


    Die Forderung der Bremerhavener Müllwerker nach einem fairen Einkommen für saubere Arbeit bleibt auch in der dritten Verhand-lungsrunde weitgehend ungehört. Die Müllwerker fordern eine Angleichung ihrer Entgelte an das branchenübliche Tarifniveau, mehr Transparenz in Gleichbehandlungsfragen sowie bestandsfestere Eingruppierungen.

    Nach Angaben der Gewerkschaft ver.di liegen die Entgelte in Bremerhaven deutlich unter Niveau: „Vergleicht man die Entgelte der BEG-Logistics mit dem ortsüblichen Vergleichslohn nach Tariftreuegesetz des Landes Bremen, so erleiden die Beschäftigten hier seit Jahren empfindliche Einbußen. Diese wollen sie nicht mehr weiter hinnehmen, ohne eine akzeptable Perspektive für die Zukunft zu erlangen“, sagt ver.di-Verhandlungsführer Pit Eckert.

    Beispiele:

    Ein Müllwerker (Lader) sollte nach ortsüblichem Vergleichslohn im ersten Beschäftigungsjahr derzeit einen Stundenlohn in Höhe von 13,37 EUR erhalten. Bei der BEG-Logistics sind es derzeit lediglich 11,27, das entspricht einer Differenz von 2,10 EUR. Bei einem neu eingestellten Fahrer liegt die Lohndifferenz bei 2,06 EUR und steigert sich mit den Jahren auf 4,64 EUR.

    „Vor diesem Hintergrund erscheinen die in Aussicht gestellte Entgeltanhebung um 34 Eurocent für die kommenden drei Jahre als völlig unzureichend. Das ist schlechterdings nicht Verhandelbar, so Eckert weiter.“

    Die gewerkschaftlich gut organisierten Müllwerker beraten noch in dieser Woche über ihr weiteres Vorgehen und hoffen dabei auf ein verbessertes Angebot der Arbeitgeberseite noch vor der nächsten Verhandlungsrunde am 13.11.20. Mitgesellschafter der BEG sind Remondis und die Seestadt Bremerhaven.

    Kontakt