Pressemitteilungen

    Tarifvertrag Altenpflege Niedersachsen: Verhandlungen haben begonnen

    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen

    Tarifvertrag Altenpflege Niedersachsen: Verhandlungen haben begonnen

    Tarifvertrag Pflege in Niedersachsen 27.07.2015

    Am heutigen Montag, den 27. Juli, haben in Hannover die Verhandlungen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und den freien Wohlfahrtsverbänden  über einen landesweiten Tarifvertrag für die Altenpflege in Niedersachsen begonnen. An den heutigen Gesprächen mit ver.di haben Vertreter von AWO, Diakonie und Caritas teilgenommen. Wie die Gewerkschaft mitteilte, finden zurzeit auch Gespräche mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und dem DRK statt. ver.di-Verhandlungsführer Joachim Lüddecke sagte: „Wir sind zuversichtlich, dass sich auch diese beiden Wohlfahrtsverbände an künftigen Tarifverhandlungen beteiligen werden, wenn deren interner Willensbildungsprozess abgeschlossen ist.“

    In der heutigen ersten Verhandlungsrunde für die rund 105.000 Pflegekräfte in Niedersachsen präsentierte die Gewerkschaft ver.di ihre Forderungen: „Wir wollen einen Tarifvertrag mit einheitlichen und höheren Löhnen für alle Pflegekräfte in Niedersachsen. Hierzu haben wir alle fünf Wohlfahrtsverbände zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Im Tarifvertrag wollen wir Regelungen über Löhne, Arbeitszeit, Urlaub, Weihnachtsgeld und über Zuschläge, zum Beispiel für Überstunden und Nachtarbeit, vereinbaren. Außerdem wollen wir gemeinsam mit den Wohlfahrtsverbänden den vereinbarten Tarifvertrag anschließend von der Landesregierung für allgemeinverbindlich erklären lassen.“

    Beide Seiten haben sich auf drei weitere Verhandlungstermine in Hannover verständigt: 7. September, 30. Oktober, 26. November 2015.

    Für Rückfragen:

     Joachim Lüddecke, ver.di-Verhandlungsführer Niedersachsen-Bremen

    mobil: 0171-7629298