Pressemitteilungen

    Trotz Regen: Gute Beteiligung und Stimmung beim ersten Streik …

    Trotz Regen: Gute Beteiligung und Stimmung beim ersten Streik der LEB Niedersachsen

    30.06.2021

    Beschäftigte fordern Durchbruch in den Tarifverhandlungen

     Heute am 30 Juni wird zum ersten Mal ein landesweiter Träger der Erwachsenenbildung in Niedersachsen bestreikt.

    70 Beschäftigte der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen e.V. (LEB) beteiligen sich in Hannover vor der Geschäftsstelle der LEB in der Bernstraße am Streik für einen Tarifvertrag, der faire und transparente Löhne vorsieht. Für die Belegschaft gibt es eine zweite gleichwichtige Forderung, sie wollen eine Entfristung. Jede dritte pädagogische Fachkraft ist befristet, das ist deutlich zu hoch. Nach zehn Tarifverhandlungen hatte sich der Arbeitgeber im Februar d. J. geweigert die Verhandlungen überhaupt fortzusetzen. "Ich streike, da ich von unserer Geschäftsführung erwarte, dass Sie die Verhandlungen mit ver.di wieder aufnimmt und ein verbindliches Angebot vorlegt", erläutert Jascha Jennrich, stellvertretende Regionalleiterin in Elbe-Weser. "Wir verlangen nichts außergewöhnliches, ein Tarifvertrag sollte selbstverständlich sein. Jeden Tag vermitteln wir unseren Teilnehmenden, dass Sie wertvoll sind und dass sich Dinge durch Engagement verbessern lassen. Ich bin stolz, dass wir das jetzt auch für uns selbst tun", ergänzt Sandra May, Pädagogin aus Göttingen. 

    Der Streik zeigt erste Wirkung. Der Geschäftsführer ist auf die verdi- Verhandlungsführerin Ulrike Schilling zugegangen und hat Gesprächsbereitschaft zugesagt. Sie begrüßt diesen Schritt als einen in die richtige Richtung, erwartet allerdings mehr: „Damit wir weiterkommen brauchen wir dann auch ein verbindliches, verhandlungsfähiges Angebot, sonst wird das heute nicht der letzte Streik gewesen sein." 

    Für mehr Informationen:
    Ulrike Schilling, ver.di-Verhandlungsführerin
    mobil: 0151 53805033

    Pressekontakt

    ver.di-Landesleitung

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105 u. -106
    Fax: 0511/12400-107

    Mail: pressestelle.nds-hb@verdi.de
    Internet: niedersachsen-bremen.verdi.de
    Facebook: facebook.com/verdiNiedersachsenBremen
    Twitter: twitter.com/verdi_nds und twitter.com/verdi_bremen