Tarifrunden Handel 2023

ver.di ruft am 6. Oktober 2023 zu Streiks im Handel auf

Zentrale Demo und Kundgebung in Oldenburg
Pressemitteilung vom 05.10.2023

In den festgefahrenen Tarifverhandlungen im Handel in Niedersachsen und Bremen ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Beschäftigte aus beiden Bundesländern am Freitag, 06. Oktober 2023, zu Streiks auf. An diesem Tag findet in Oldenburg die zentrale Demonstration mit anschließender Kundgebung statt. Die Teilnehmenden treffen sich gegen 09.30 Uhr auf dem Schlossplatz. ver.di rechnet mit rund 400 Teilnehmenden aus Bremen und Oldenburg.

Vom Schlossplatz zieht der Demonstrationszug über folgende Strecke: Huntestraße, Stau, Staugraben, Am Stadtmuseum, Donnerschweer Straße, Pferdemarkt, Am Stadtmuseum, Staulinie, Heiligengeistwall, Theaterwall, Kasinoplatz und zurück zum Schlossplatz. Die Veranstaltung soll gegen 15.00 Uhr enden.

Die teilnehmenden Kolleg*innen werden dazu aufgefordert, ihre Tarifforderungen solidarisch bunt und laut zu präsentieren und diese mit Nachdruck zu versehen.

Unterstützt werden sie auf der Kundgebung durch Redebeiträge, unter anderem von Andrea Wemheuer, der ver.di-Landesbezirksleiterin in Niedersachsen und Bremen. „Die Kolleg*innen im Handel sind seit Monaten regelmäßig auf den Straßen, um für ein besseres Gehalt zu kämpfen. Von den Arbeitgebern erwarten wir deshalb endlich ein ernst zu nehmendes Angebot“, sagt Wemheuer.

Hintergrund:

ver.di fordert in der Tarifrunde 2023 im Einzelhandel in Niedersachsen und Bremen 2,50 Euro mehr Gehalt und Lohn pro Stunde. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 250 Euro angehoben werden. Die Laufzeit des Tarifvertrages soll 12 Monate betragen. Weiterhin fordert die Gewerkschaft ein Mindeststundenentgelt von 13,50 Euro.

Im Groß- und Außenhandel sowie dem Genossenschaftlichen Großhandel fordert ver.di eine Erhöhung der Entgelte von 13 Prozent, mindestens aber 400 Euro. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 250 Euro angehoben werden. Die Laufzeit des Tarifvertrages soll 12 Monate betragen.

Rückfragen:
Sandra Schmidt, 0170/5646478

 

Pressekontakt

Tobias Morchner
Pressesprecher

ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
Goseriede 10, 30159 Hannover
Tel.: 0511/12400-105 u. -106
mobil: 0170 7812412

Mail: pressestelle.nds-hb@verdi.de
Internet: niedersachsen-bremen.verdi.de
Facebook: facebook.com/verdiNiedersachsenBremen
Twitter: twitter.com/verdi_nds und twitter.com/verdi_bremen