Pressemitteilungen

    Weihnachtsgeld für Beamte: ver.di begrüßt SPD-Entscheidung

    Weihnachtsgeld für Beamte: ver.di begrüßt SPD-Entscheidung

    16.04.2018

    Parteitag beschließt Ende des Sonderopfers

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di begrüßt die Entscheidung des SPD-Landesparteitags zur Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes für Beamte. Die Delegierten hatten Ministerpräsident Stephan Weil und der SPD-Landtagsfraktion den klaren Auftrag gegeben, aktiv an der Wiedereinführung des 13. Gehaltes für Beamte zu arbeiten. Der Parteitagsbeschluss sei ein erster wichtiger Schritt, jetzt seien Landtagsfraktion und Landesregierung in der Pflicht, endlich die Benachteiligung der Beamtinnen und Beamten gegenüber den Tarifbeschäftigten und der Allgemeinwirtschaft in Zeiten sprudelnder Steuereinnahmen aufzugeben, fordert verdi-Landesleiter Detlef Ahting. 

    Das Weihnachtsgeld war von der damaligen CDU/FDP-Landesregierung unter Christian Wulff 2005 abgeschafft worden – Begründung war damals die äußerst schlechte Finanzlage des Landes. „Davon kann heute keine Rede mehr sein“, betont Ahting. Gerade in weniger hoch dotierten Bereichen wie Feuerwehr oder Justizvollzug werde die Benachteiligung besonders deutlich. Ahting erwartet daher, dass das Notopfer endlich beendet wird. Die Herausforderungen für Beamte würden stetig wachsen, insgesamt hätten sie mehr Wertschätzung verdient. Man müsse eher aufpassen, dass für diese Berufe ebenso wie für die kommunale Verwaltung und die Polizei auch morgen noch ausreichend und gute Fachkräfte gefunden werden. 

    ver.di-Vertreter hatten im Vorfeld in vielen Gesprächen für den überfälligen Kurswechsel eingesetzt und zusammen mit Vertretern der GEW und GdP bei Delegierten für das Ende des Sonderopfers aus der Wulff-Zeit geworben. Insbesondere freut sich Ahting, dass auch aus anderen DGB Gewerkschaften wie der IG Metall eine aktive solidarische Unterstützung kam.

     

     

     

     

    Pressekontakt

    Matthias Büschking
    Leiter Presse/Politik und Planung

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105/-106
    Fax: 0511/12400-107
    Mobil: 0170 7812412
    e-mail: matthias.bueschking@verdi.de
    www.verdi-niedersachsen-bremen.de