Pressemitteilungen

    Mehr Kita-Qualität durch dritte Fachkraft in Kindergartengruppen

    Mehr Kita-Qualität durch dritte Fachkraft in Kindergartengruppen

    18.06.2019

    ver.di begrüßt Initiative von Bündnis 90/ Grünen und FDP 

    Als dringend notwendigen Schritt für eine Verbesserung der Qualität im Kita-Bereich begrüßt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di den von Bündnis 90/ Die Grünen und FDP vorlegten Gesetzesentwurf zur Einführung der dritten Fachkraft in allen Kindergartengruppen. 

    „Die Arbeitsbelastungen und Anforderungen an die pädagogischen Fachkräfte sind in den letzten Jahren immer weiter gestiegen, die Rahmenbedingungen wurden diesen Anforderungen nicht entsprechend angepasst“, so ver.di-Gewerkschaftssekretärin Katja Wingelewski. 

    Arbeit mit guten Bildungskonzepten, Gesundheits- und Sprachförderung, Elterngespräche sowie die Bewältigung der Anforderungen an Inklusion seien nur einige Aufgaben in Kindertageseinrichtungen, die für Bildungsprozesse der Kinder wichtig sind und Chancengleichheit fördern.

    „Damit dieses gelingt, brauchen wir verbindliche gesetzliche Regelungen für eine spürbare Verbesserung des Fachkraft-Kind-Schlüssels in allen Kindergartengruppen“, so Wingelewski. 

    „Hierfür bedarf es jedoch verlässliche und ausreichende finanzielle Mittel. Zeitlich befristete Maßnahmen können das nicht leisten. Hier sehen wir die Landesregierung in der Pflicht, ausreichend Mittel für einen Stufenplan zur Verbesserung des Personalschlüssels im Kita-Gesetz und somit eine dauerhafte Verbesserung der Kita-Qualität und die dringend notwendige Entlastung der Fachkräfte zu gewährleisten“, betont Wingelewski. 

    „Die Arbeits- und Rahmenbedingungen in Kindertageseinrichtungen zu verbessern und die Kolleg*innen zu entlasten, ist zudem eine notwendige Voraussetzung, damit pädagogische Fachkräfte länger im Berufsfeld verbleiben und sich mehr Menschen für eine Ausbildung zur Erzieher*in entscheiden“, ist Wingelewski überzeugt. 

    Für Rückfragen:
    Katja Wingelewski, ver.di-Gewerkschaftssekretärin
    mobil: 0151-14269928

     

    Pressekontakt

    Matthias Büschking
    Pressesprecher

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105 u. -106
    Fax: 0511/12400-107
    Mobil: 0170/7812412
    Mail: matthias.bueschking@verdi.de
    Internet: niedersachsen-bremen.verdi.de
    Facebook: facebook.com/verdiNiedersachsenBremen
    Twitter: twitter.com/verdi_nds und twitter.com/verdi_bremen