Pressemitteilungen

    Start der Tarifverhandlungen für das Speditions- und Logistikgewerbe …

    Speditions und Logistik Nds-Bremen

    Start der Tarifverhandlungen für das Speditions- und Logistikgewerbe in Niedersachsen

    Für die rund 50 000 Beschäftigten der niedersächsischen Speditions- und Logistikbranche beginnen morgen, Dienstag, den 14. Dezember 2021, die Tarifverhandlungen zwischen ver.di und dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN). 13.12.2021
    LKW Peter H Start der Tarifverhandlungen für das Speditions- und Logistikgewerbe in Niedersachsen


    Die Dienstleistungsgesellschaft ver.di fordert für ihre Mitglieder sofortige Einkommensverbesserungen in Höhe von 8 Prozent. Weiterhin soll der Tarifvertrag Regelungen enthalten, damit bei der angekündigten Erhöhung des Mindestlohnes auf 12 Euro, der niedrigste Stundenlohn auf 12,20 Euro angehoben wird. Das entspricht einer Lohnsteigerung von fast 15 Prozent für die Einstieglohngruppe. Derzeit beträgt der Stundenlohn in der Einstiegslohngruppe nur 10,68 Euro. Darüber hinaus fordert ver.di eine Anhebung der weiteren Entgeltgruppen, um diesen Prozentsatz, damit das Lohngefüge der Tarifverträge erhalten bleibt. Weiterhin drängt die Gewerkschaft auf Verbesserungen im Tarifvertrag über Jahressonderzahlungen für Auszubildende und für Beschäftigte die von Kurzarbeit betroffen sind.

    Hintergrund: Seit Jahren beklagt die Speditions- und Logistikbranche einen erheblichen Arbeitskräftemangel und eine zunehmende Fluktuation der Belegschaften. „Nur wer seinen Arbeitnehmern vernünftige tarifliche Rahmenbedingungen bietet, wird Arbeitskräfte an sich binden können und auf dem Arbeitsmarkt neue Beschäftigte gewinnen“, sagt Thomas Warner, Verhandlungsführer der Gewerkschaft ver.di.

    Als weiterer Verhandlungstermine wurden mit dem GVN der 31. Januar 2022 und der 08. Februar 2022 vereinbart.

    Pressekontakt

    Tobias Morchner
    Pressesprecher

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105 u. -106
    mobil: 0170 7812412

    Mail: pressestelle.nds-hb@verdi.de
    Internet: niedersachsen-bremen.verdi.de
    Facebook: facebook.com/verdiNiedersachsenBremen
    Twitter: twitter.com/verdi_nds und twitter.com/verdi_bremen