Pressemitteilungen

    ver.di ruft die Beschäftigten der privaten und öffentlichen Banken …

    Finanzdienstleistungen

    ver.di ruft die Beschäftigten der privaten und öffentlichen Banken in Niedersachsen und Bremen zum Streik auf

    Tarifrunde private und öffentliche Banken 2016 17.06.2016

    Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ruft am kommenden Dienstag (21. Juni) Angestellte im Bankenbereich in Niedersachsen und Bremen zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

    Betroffen sind die Commerzbank, Deutsche Bank, Deutsche Hypothekenbank, LBS-Nord, NBank, NORD/LB, und UniCredit in der Region Hannover und den Landkreisen Hameln, Hildesheim und Celle sowie in Braunschweig die NORD/LB, Deutsche Bank, und Commerzbank. In Bremen sind die Beschäftigten der Bremer Landesbank, der Sparkasse Bremen, Commerzbank, Deutsche Bank, Bremer Kreditbank und Bankhaus Neelmeyer zum Streik aufgerufen.

    ver.di rechnet mit mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Der ganztägige Warnstreik ist der Beginn einer Reihe weiterer Streikaktionen, die in der kommenden Woche im gesamten Bundesgebiet folgen sollen.

    Die Bankarbeitgeber hatten in zwei Verhandlungsrunden kein Gehaltsangebot unterbreitet und forderten von ver.di, ihre Tarifforderung zurückzunehmen. Ver.di fordert für die landesweitsweit 20.000 Beschäftigten 4,9 % mehr Gehalt. Das Ergebnis soll auch für Beschäftigte mit außertariflicher Bezahlung übernommen werden. Für die Auszubildenden fordert ver.di neben einer Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 80 Euro auch eine Übernahmegarantie im Anschluss an den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

    Der ver.di-Tarifexperte für Finanzdienstleistungen, Markus Westermann sagt: „Das die Arbeitgeber kein Gehaltsangebot in der zweiten Verhandlungsrunde vorgelegt haben, macht deutlich, dass sie keine Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten haben. Und gerade die Beschäftigten leisten in diesen Zeiten sehr gute Arbeit. Eine Nullrunde können wir nicht akzeptieren!“ so Westermann weiter.

    Die dritte Verhandlungsrunde findet am 28. Juni in Frankfurt am Main statt.

    Pressekontakt

    Matthias Büschking
    Leiter Presse/Politik und Planung

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105/-106
    Fax: 0511/12400-107
    Mobil: 0170 7812412
    e-mail: matthias.bueschking@verdi.de
    www.verdi-niedersachsen-bremen.de