Pressemitteilungen

    Gewalt hat keinen Platz in einem Tarifkonflikt

    Eurogate und BLG

    ver.di verurteilt Sachbeschädigungen am Gebäude der Hauptverwaltung von Eurogate und BLG in Bremen entschieden

    Gewalt hat keinen Platz in einem Tarifkonflikt 22.06.2022
    Junge Frau in Abwehrhaltung ver.di Jugend Gewalt hat keinen Platz in einem Tarifkonflikt


    ver.di verurteilt Sachbeschädigungen am Gebäude der Hauptverwaltung von Eurogate und BLG in Bremen entschieden

    In der Nacht zu Mittwoch ist das Gebäude der Hauptverwaltung von Eurogate und BLG am Präsident-Kennedy-Platz im Bremer Stadtteil Ostertor mit Pflastersteinen und Farbflaschen beworfen worden. Dabei ist erheblicher Sachschaden entstanden. Der ver.di-Landesbezirk Niedersachsen Bremen verurteilt diesen Vorfall entschieden. „Streik ist unser Mittel, um unsere Forderungen durchzusetzen, nicht Vandalismus“, sagt Markus Westermann, der ver.di-Bezirksgeschäftsführer in Bremen. „Gewalt und die Beschädigung von Gebäuden haben keinen Platz in einem Tarifkonflikt“, sagt Westermann weiter. Vor diesem Hintergrund forderte er die Beschäftigten der Streikbetriebe in Niedersachsen und Bremen auf, derartige Aktionen bei künftig geplanten Aktionen zu unterlassen.

    Die Polizei hat in der Angelegenheit bereits die Ermittlungen aufgenommen. In einer Mitteilung der Behörde heißt es, ein Sicherheitsmitarbeiter habe in der Nacht an der Fassade des Gebäudes Farbanhaftungen in grün, rot und gelb sowie Beschädigungen an mehreren Fenstern entdeckt. Vor dem Haus sei der Mitarbeiter zudem auf mehrere Pflastersteine und zerbrochene Gläser mit Farbresten gestoßen.

    Pressekontakt

    Tobias Morchner
    Pressesprecher

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105 u. -106
    mobil: 0170 7812412

    Mail: pressestelle.nds-hb@verdi.de
    Internet: niedersachsen-bremen.verdi.de
    Facebook: facebook.com/verdiNiedersachsenBremen
    Twitter: twitter.com/verdi_nds und twitter.com/verdi_bremen