Pressemitteilungen

    Einzelhandel: ver.di erkämpft Abschluss gegen Altersarmut

    Einzelhandel: ver.di erkämpft Abschluss gegen Altersarmut

    18.07.2019

    Nach wochenlangem Arbeitskampf mit mehr als 1.000 Streikenden in Niedersachsen und Bremen wurde heute in der dritten Verhandlungsrunde ein Tarifabschluss für die Beschäftigten des Einzel- und Versandhandels erzielt.

    Ab dem 1. Juli erhalten die Beschäftigten, die bis zum Endgehalt der Verkäuferinnen eingruppiert sind (2.579 Euro), 3 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Beschäftigte, die mehr als 2.579 Euro Tarifgehalt haben, bekommen 77,50 Euro mehr. Ab dem 1. Mai 2020 werden die Einkommen um weitere 1,8 Prozent erhöht. Eine überproportionale Anhebung wurde im Einstieg der Gehaltsgruppe 1 (Ungelernte) vereinbart. Sie bewegte sich bisher an der Grenze des gesetzlichen Mindestlohns. Die Ausbildungsvergütungen werden nun zwischen 45 und 60 Euro zu Beginn des Ausbildungsjahres ab 1. September 2019 sowie zwischen 50 und 80 Euro zu Beginn des Ausbildungsjahres in 2020 erhöht.

    „Nur durch den mutigen Einsatz der vielen Streikenden im Einzelhandel konnte dieser Tarifabschluss erreicht werden. Die Arbeitgeber konnten ihr Vorhaben der Reallohnsenkung nicht durchsetzen. Die Beschäftigten bekommen mehr Geld und wir sind einen Schritt im Kampf gegen die drohende Altersarmut im Handel weitergekommen“, so Sabine Gatz, ver.di-Verhandlungsführerin in Niedersachsen und Bremen.

    Keine Einigung gab es zur Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge im Einzelhandel. „Im Kampf gegen prekäre Beschäftigung und den dramatischen Verdrängungswettbewerb im Einzelhandel ist die Allgemeinverbindlichkeit der existenzsichernden Tarifverträge ein wesentlicher Beitrag zum Schutz der Beschäftigten“, so Gatz. ver.di werde bei diesem Thema nicht nachlassen. 

    Im Einzelhandel in Niedersachsen sind etwa 330.000 und in Bremen 46.000 Menschen beschäftigt.

    Für Rückfragen:
    Sabine Gatz, ver.di Verhandlungsführerin
    Mobil: 0175 22 81 638

     

     

    Pressekontakt

    Matthias Büschking
    Pressesprecher

    ver.di-Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    Goseriede 10, 30159 Hannover
    Tel.: 0511/12400-105 u. -106
    Fax: 0511/12400-107
    Mobil: 0170/7812412
    Mail: matthias.bueschking@verdi.de
    Internet: niedersachsen-bremen.verdi.de
    Facebook: facebook.com/verdiNiedersachsenBremen
    Twitter: twitter.com/verdi_nds und twitter.com/verdi_bremen