Veranstaltungen

    15. Arbeitsschutzkonferenz

    26.10.2017, 09:00 – 16:30Hannover, ver.di-Höfe

    15. Arbeitsschutzkonferenz

    Termin teilen per:
    iCal

    15. Arbeitsschutzkonferenz
     
    ARBEIT 4.0 HUMAN GESTALTEN
    KONSEQUENZEN FÜR DEN ARBEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZ

    Der private und öffentliche Dienstleistungssektor steckt mitten in einer Umwälzung seiner Arbeitsbedingungen, die durch die Digitalisierung geprägt sind. Nicht nur die Bedingungen verändern sich, sondern auch die Arbeit selbst. Diese unter dem Begriff „Arbeit 4.0“ zusammengefassten Veränderungen wirken sich auch tiefgreifend auf die Beschäftigungsverhältnisse aus. In dieser Arbeitsschutzkonferenz werden wir mithilfe von Expert*innen die folgenden Fragen beantworten:

    Welche Veränderungen durch die Digitalisierung im privaten und öffentlichen Dienstleistungssektor sind absehbar?
    Welches sind die Handlungsfelder für die Interessenvertretung undbetriebliche Mitbestimmung?
    Wie kann die Beteiligung der Beschäftigten am Arbeits- und Gesundheitsschutz und an der Entwicklung von Maßnahmen sichergestellt werden?
    Wie wird sich die Tätigkeit der betrieblichen Interessenvertretungen und die Organisation des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes verändern müssen?
    Wie muss die Mitbestimmung weiter entwickelt werden und in welche Richtung?


    Leitung und Moderation der Konferenz:

    • Susanne Müller, Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.
    • Cristina Rehmert, ver.di Landesbezirk Niedersachsen-Bremen
    • Siegfried Meitz, Sprecher ARGUS

    Programm u. Anmeldung im Download