Veranstaltungen

    20.11.2019 Kurzseminar zum Datenschutz 19-21 Uhr

    20.11.2019, 19:00 – 21:00Hannover

    20.11.2019 Kurzseminar zum Datenschutz 19-21 Uhr

    Termin teilen per:
    iCal
    Datenschutz-Grundverordnung dreamstime DSGVO

     

     

    Liebe Kollegin, lieber Kollege,

    wir laden Dich hiermit herzlich ein zum Seminar-Abend

    Was ich beim Datenschutz beachten muss

    am Mittwoch, 20.11.2019 von 19 bis 21 Uhr, 
    in den ver.di-Höfen, Goseriede 10 – 12, 30159 Hannover

    Der Raum wird auf der elektronischen Anzeigetafel bekannt gegeben.

    Seit Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung. Die befürchtete Klagewelle ist ausgeblieben. Eineinhalb Jahre Erfahrung mit dem Gesetz erleichtern heute die Einschätzung, worauf es bei der Veröffentlichung von Texten und Bildern ankommt.

    Die Veranstaltung richtet sich an Solo-Selbstständige und andere Interessierte, die wissen wollen, wie Datenschutz in ihrem Arbeitsbereich umgesetzt werden kann.

    Referent Dirk Bauer, Systemadministrator und Datenschutzbeauftragter beim Theater Bremen, informiert über die Grundzüge der DSGVO. Er nennt praktische Beispiele und wird im Anschluss auf Fragen eingehen.

     

    1. Einführung in die EU-DSGVO

        -allgemeine. Grundsätze

        - Nachweispflicht und die Folgen

        - Rechte der Betroffenen

    2. Pressegesetz und Rundfunkstaatsvertrag

        - Meinungsfreiheit vs. Schutzbedürfnis

    3. Datensicherheit

        - Methoden zur Verschlüsselung

        - E-Mail

        - Verhaltensregeln

    4. Erfahrungsaustausch

     

     Melde Dich bitte bis zum 13. November an, damit wir für einen passenden Raum und Getränke sorgen können:

    annette.rose@dju-nds-hb.de  oder 0170-3438237

     

    Viele Grüße

     

    Annette Rose, Sprecherin dju Landesvorstand Niedersachsen-Bremen

    Peter Dinkloh, Gewerkschaftssekretär

     

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.

    Coronavirus/COVID-19

    Information zu unseren Veranstaltungen

    Auch wir als Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft sind der Auffassung, dass die Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems oberste Priorität haben muss und dazu gehört es, Ansteckungsgelegenheiten, wie auf Veranstaltungen, zu minimieren.

    Deshalb werden wir in den folgenden Wochen und Monaten jeweils im Einzelfall sehr genau prüfen, welche Veranstaltungen wir durchführen, welche verschoben und welche ganz abgesagt werden.

    Zum Teil kann dies auch sehr kurzfristig notwendig werden.

    Wir hoffen auf Verständnis