Veranstaltungen

    Weiterbildung: Mehrarbeit, Überstunden, Arbeit auf Abruf – Was …

    Tagesseminar
    25.09.2019, 10:00ver.di-Höfe Hannover, Rotation, Goseriede 10, 30159 Hannover

    Weiterbildung: Mehrarbeit, Überstunden, Arbeit auf Abruf – Was ist was?

    Termin teilen per:
    iCal

    Pünktlich Feierabend – das ist in vielen Betrieben und Einrichtungen eher die Ausnahme als die Regel. Doch sind Beschäftigte verpflichtet länger zu bleiben als arbeitsvertraglich vereinbart? Stehen ihnen für die zusätzlichen Stunden Zuschläge zu? Wann handelt es sich um Überstunden?

    Besonders in unregelmäßigen Arbeitszeitsystemen fällt die Unterscheidung zwischen regelmäßiger Ar-beitszeit, Arbeit auf Abruf oder Mehrarbeit bzw. Überstunden schwer. Ob den Beschäftigten ein Zuschlag für Überstunden zusteht, ist in Tarifverträgen unterschiedlich geregelt.

    Das Seminar wird anhand aktueller Rechtsprechung (u.a. die BAG Rechtsprechung zur Überstundenre-gelung bei Teilzeitkräften) die Bedeutung des Unterschiedes zwischen regelmäßiger Arbeitszeit, Arbeit auf Abruf und Mehrarbeit bzw. zuschlagspflichtigen Überstunden erläutern. Außerdem wird erörtert, wann eine Pflicht zur Leistung von zusätzlichen Arbeitsstunden besteht und wer dazu verpflichtet ist und wie Interessenvertretungen (zuschlagsfreier) Mehrarbeit Grenzen ziehen können.

    Am Nachmittag wird exemplarisch auf einige konkrete tarifvertragliche und betriebliche Überstundenre-gelungen eingegangen, die in den Betrieben der Teilnehmenden gelten.
    Bitte bringen Sie für Ihren Betrieb relevante Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen und Tarifver-träge (falls kein TV gilt: Arbeitsvertrag) zum Thema Überstundenregelungen mit.

    THEMENSCHWERPUNKTE

    • Aktuelle Rechtsprechung zum Thema
    • Tarifliche/betriebliche Regelungen für Überstundenzuschläge
      - Die unterschiedlichen Regelungen am Beispiel des TVöD/TV-L
      - Überstunden-Regelungen, die im Bereich der Teilnehmenden gelten
    • Wie kann durch Dienst- bzw. Betriebsvereinbarungen mehr Rechtssicherheit geschaffen werden?

    TERMIN
    25.09.2019, 10:00 – 16:30 Uhr

    ORT
    ver.di-Höfe, Rotation, Goseriede 10, Hannover

    KOSTEN
    200,- € Seminargebühr inkl. Materialien sowie
    35,- € Tagungspauschale

    REFERENT
    Karlo Räcke, Referent für Arbeitsrecht

    ORGANISATION
    Annette Klausing, ver.di-Gewerkschaftssekretärin,
    Eva Schneider, Bildungswerk ver.di Region Lüneburg

    FREISTELLUNG/KOSTENÜBERNAHME 
    nach § 37 Abs.6 BetrVG i.V. mit § 40 Abs.1 BetrVG;
    nach § 40 NPersVG i.V. mit § 37 Abs.1 NPersVG;
    nach § 39 Abs.5 BremPersVG i.V. mit § 41 Abs.1 BremPersVG
    sowie nach § 46 Abs. 6 BPersVG

    ANMELDUNG
    Der Betriebs-/Personalrat muss in seiner Sitzung einen entsprechenden Be-schluss zur Teilnahme an der Schulung fassen und dem Arbeitgeber rechtzeitig bekannt geben. Dieser Themenplan ist der Mitteilung beizufügen. Gleichzeitig bitte die Anmeldung an das Bildungswerk ver.di Niedersachsen schicken.

    INFO-TELEFON:
    04131 69967-16

    FAX-ANMELDUNG:
    04131 69967-10

    ONLINE-ANMELDUNG:
    www.betriebs-rat.de
    www.personal-rat.de

    Veranstaltungsort auf Google Maps anschauen.