arbeit? #abersicher

    Gute Arbeit - anständig bezahlt, mit Tarifvertrag, unbefristet, mitbestimmt und sozial abgesichert.
    Darum geht es uns!

    Entgrenzte Arbeit, bei der die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben verschwimmen, und entsicherte, also unsichere Arbeitsverhältnisse sind an der Tagesordnung. ver.di Niedersachsen-Bremen kämpft dagegen mit einer breit angelegten Kampagne unter dem Motto »arbeit? #abersicher«.

    »Diese neue Arbeitswelt braucht dringend neue Regeln.«

    Das betont ver.di-Landesleiter Detlef Ahting. Erforderlich seien etwa Zeitsouveränität, Gestaltungsspielräume und Mindestnormen für Vergütungen. Das helfe Menschen wie Katrin Henzel und Jens Hansen. »Arbeit? #abersicher« soll einerseits Initiativen für gute Arbeit in den Betrieben und öffentlichen Dienststellen anstoßen. »Dort müssen wir gute Betriebs- oder Dienstvereinbarungen für unsere Kolleg*innen erreichen«, sagt Ahting. Andererseits würden die ver.di-Forderungen nach fairen und guten Regeln an den Gesetzgeber in Bund und Ländern gestellt, um politischen Druck aufzubauen. Mehr Informationen ...

    Kampagne: arbeit? #abersicher
    Foto/Grafik: ver.di
    Kampagne: arbeit? #abersicher
    Foto/Grafik: ver.di
    Kampagne: arbeit? #abersicher
    Foto/Grafik: ver.di
    Kampagne: arbeit? #abersicher
    Foto/Grafik: ver.di
    Kampagne: arbeit? #abersicher
    Foto/Grafik: ver.di
    Kampagne: arbeit? #abersicher
    Foto/Grafik: ver.di

    ver.di Kampagnen