Nachrichten

    Am 07.09. ist der Tag des Kaffees: Heiß, schwarz und ohne Zucker!

    Glosse

    Am 07.09. ist der Tag des Kaffees: Heiß, schwarz und ohne Zucker!

    Kaffee, ich feier‘ Dich!

    Während ich das hier schreibe, trinke ich ihn: Kaffee. Und ich gebe zu, für mich ist das kein Getränk, für mich ist das ein Lebensgefühl. Hat er für andere einen belebenden Effekt, ist es bei mir mehr Grundnahrungsmittel und Wohlfühlfaktor. Wenn ich fünf Minuten vor dem Ins-Bett-Gehen eine Tasse zu mir nehme, kann ich trotzdem gut einschlafen. Wenn ich morgens nicht schon zwei konsumiert habe, bin ich in Telefon- oder echten Konferenzen unausstehlich. Mit Kaffee geht’s mir gleich besser. Okay, das ist am Ende doch nicht gut für meinen Blutdruck. Als mein Arzt mit mir die Aufzeichnungen des 24-Stunden-Blutdruckmessgeräts auswertete, befragte er mich nach den Peaks die da ein „paar“ Mal am Tag zu sehen waren. Eigentlich wäre ich besser ohne dran. Aber es schmeckt nun mal so gut. Dabei bin ich festgelegt auf Filterkaffee, am besten handgefiltert und schön langsam. Pad-Kaffee ist stets nur ein schwacher Ersatz – und Café Crème mag ich gar nicht. Da schmeckt mir sogar löslicher Kaffee besser. Ich vermute, mit den Jahren sind auch ein paar Geschmacksrezeptoren in Mitleidenschaft geraten. Ich habe mich stets den Vorurteilen verpflichtet gesehen, die es über Menschen im Journalismus (oder der PR) gibt. Nur das Rauchen, das habe ich mit dem ersten Kind aufgegeben. Den Rest der Vorurteile erfülle ich, Kaffee inklusive. Heiß muss er sein, nicht zu stark, aber auf jeden Fall schwarz, ohne Milch und ohne Zucker.

    Tee dagegen ist nun gar nichts für mich. Wenngleich chemisch identisch, fühlen sich Koffein und Tein für mich ganz anders an. So ganz ohne Röststoffe, das ist doch viel zu gesund.

    Kaffee, ich feier‘ Dich, würde meine große Tochter jetzt sagen. Prost an alle!


    MATTHIAS BÜSCHKING
    Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Politik und Planung
    ver.di Niedersachsen-Bremen

    +

    Am 7.9. ist Tag des Kaffees: Heiß, schwarz und ohne Zucker!
    © ver.di