Nachrichten

    Ein Anfang ist gemacht

    Coronavirus

    Ein Anfang ist gemacht

    ver.di NEWS (05/2020)


    Liebe Kolleg*innen,

    das Virus mit dem offziellen Namen Sars-CoV-2 legt zur Zeit fast die ganze Welt lahm. Es ist eine Zeit für Held*innen, die in vielen Bereichen arbeiten, die zur Daseinsvorsorge gehören. Sie halten nicht nur das Land am Laufen, sie machen mit ihrem täglichen Einsatz erfahrbar, was sich hinter diesem sperrigen Wort verbirgt. Ihre Arbeit läuft sonst eher im Verborgenen, daher ist sie auch oft schlecht bezahlt. 500 Euro mehr für sie in jedem Monat, den die Krise dauert, und das steuerfrei, fordert der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke. Und nach der Krise sind dauerhaft bessere tarifliche Entgelte das Ziel. Doch wo die einen überlastet sind, bedroht die Krise die Existenz anderer. Auch für sie kämpft ver.di, zum Beispiel für Soforthilfen für Soloselbstständige und Kleinunternehmen oder für ein deutlich höheres Kurzarbeitergeld. Corona und die Folgen, das ist das Schwerpunktthema der gesamten Ausgabe der ver.di news, die unter news.verdi.de heruntergeladen werden kann.

    Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht euch

    euer „ver.di news“-Team
    und bleibt solidarisch und vor allen Dingen gesund


    Weitere Themen dieser Ausgabe:

    • BESCHÄFTIGUNG GESICHERT
      Bei der Telekom gab es eine Tarifeinigung schon vor dem eigentlichen Termin für den Verhandlungsbeginn. Und die kann sich sehen lassen

    • 60 PROZENT SIND ZU WENIG
      Gewerkschaften forden eine Aufstockung des Kurzarbeitergelds

    • SCHWIERIGE BEDINGUNGEN
      Für den öffentlichen Dienst hat ver.di kurzfristig Verhandlungen über ein Kurzarbeitergeld aufgenommen. Nach Redaktionsschluss ist es zu einer Einigung gekommen. Mehr zu der Einigung hier 

    • RIESIGER BEDARF
      Auf die betrieblichen Interessenvertretungen kommt eine Menge Arbeit zu. Für sie ist es unter anderem wichtig, auch in diesen Krisenzeiten für rechtssichere Beschlüsse zu sorgen

    • GERICHT AHNDET HASSTIRADEN
      Fristlose Entlassung wegen der Beleidigung eines Kollegen wurde bestätigt

    • GUT EINGEBUNDEN
      „ver.di hat schnell in den Krisenmodus gefunden", sagt die Vorsitzende des ver.di-Gewerkschaftsrats, Martina Rößmann-Wolf 

    • HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
      Erste Hilfe gibt es für viele verschiedene Gruppen in ver.di auf der ver.di-Website. Eine Übersicht zeigt, wo sie zu finden ist

    • VIDEO STATT PRÄSENZ
      Neue Wege geht ver.di auch bei Tarifverhandlungen und Forderungsfindung

    • VOLLENDS SOZIAL ABGEHÄNGT
      Die Rentenkommission hat Ende März ihren Bericht vorstellt. Der DGB gibt dazu zwei Sondervoten ab

      Auf www.verdi.de gibt es eine Brennpunktseite zum Thema Corona. Dort sind vor allen Dingen zahlreiche Berichte von Beschäftigten aus den verschiedenen Branchen zu finden.

    Link: Zur aktuellen ver.di NEWS (05/2020)