Nachrichten

    Heute ist Welttag des Kusses: Küssen verboten!

    Glosse

    Heute ist Welttag des Kusses: Küssen verboten!

    Wenn man (und frau auch) heutzutage über Corona-Folgen redet, dann vor allem über wirtschaftliche. Konjunkturprogramme werden aufgestellt, Schutzschirme ausgebreitet und Hilfen verteilt.

    Und was ist mit den Singles? Mich betrifft’s ja nicht mehr, aber als eine der Anti-Corona-Maßnahmen ist das Abstandsgebot ja nicht gerade hilfreich, wenn man auf Partnersuche ist. Händchenhalten? Fehlanzeige! Küssen? Verboten! Kuscheln? Nix da. Und selbst, wenn man das Abstandsgebot unterläuft, macht Knutschen mit Mund-Nasen-Schutz ja auch nur bedingt Spaß. Das kratzt. Alles nicht so einfach mit der Balz im Moment. Gibt es eigentlich schon Hochrechnungen, was die Pandemie und deren Nachwirkungen für die Bevölkerungszahl bedeutet? Kein Partner/Partnerin, kein Sex, keine Kinder. Sorgt Corona dafür, dass das demografische Problem zur totalen Katastrophe wird, weil kein Nachwuchs nachkommt? Brauchen wir ein Bepartnerungsnotfallprogramm? Einen Schutzschirm für ungeküsste Singles?

    Also ich bin ja save. Immerhin kriege ich von meinen 3 Frauen zuhause mindestens 12 pro Tag. 3 zum Aufstehen, 3 beim Verabschieden, 3 beim Begrüßen und 3 zum Einschlafen. Je nach Laune zuhause gibt’s mehr – manchmal weniger.

    Das sind so Gedanken, die kommen einem am Welttag des Kusses, also heute. ;-)


    MATTHIAS BÜSCHKING
    Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Politik und Planung
    ver.di Niedersachsen-Bremen

    P.S.: Satire darf alles. Deshalb darf ich auch Scherze über die sehr vernünftige Maskenpflicht machen, die ich ausdrücklich gut finde.

    +

    Heute ist Welttag des Kusses: Küssen verboten!
    © ver.di